Dezember 2020

Ein sehr früher Termin für mich wird mit diesem Foto belohnt, schönes Ostfriesland.

Lothar ist weiter fleißig, die Fußleisten sind zum größten Teil dran, wenn auch unter enormer Flucherei, schiefe Wände eben. Ich habe mich lieber ferngehalten 🙂 !

Aber gut ist es geworden, gefällt.

Und plötzlich steht der Nikolaus vor dem Haus

zu uns kommt er leider nicht, nur zu den Kleinen der Nachbarschaft.

Fat Nelly“ hat einen Termin zur Dichtigkeitsprüfung und Unterbodenschutz und ich ambulant in der Klinik beim Spezialisten in „Westerstede“. Heißt, kein zu Hause für 2 Nächte, aber wir dürfen in eine Ferienwohnung im Ort da wir nicht zu touristischen Zwecken dort sind. Der Vermieter setzt noch einen drauf, „Up Grade“ auf die größere Wohnung, wir sind begeistert.

Die nahe gelegene Stadt „Oldenburg“ präsentiert sich ziemlich menschenleer und nett beleuchtet.

Zurück wird die SAT – Schüssel montiert,

die „Glotze“ hängt auch schon,

unweigerlich geht es weiter voran.

Lothar hat Geburtstag, zu Besuch kommen Martina und Herrmann, Ex-Kollegin und Ex-Reisende. Sie sind bereits vor uns in ein Nachbardorf gezogen. Die Coronazahlen sind hier sehr niedrig und mit viel Abstand trinken wir Tee zusammen. Einweihung des neuen Tisches und der Stühle, schön war es.

Im Oberstübchen hat sich auch viel „getan“, das WC ist komplett bestückt wenn auch noch nicht angeschlossen und die indirekte Beleuchtung im Schlafzimmer gefällt.

3 Tage vor den Feiertagen kommt tatsächlich unser Weihnachtsgeschenk, die Küche; unglaublich.

Nun ist der Hobbywerker wieder gut beschäftigt, einfach ist die Sache nicht, aber erste Erfolge zeichnen sich ab.

Den Heiligabend verbringen wir in „Fat Nelly“, kein Problem, das kennen wir ja.

Nachbarn bringen nette Geschenke, ein bisschen Weihnachtspost kommt auch, vielen Dank.

Am 1. Feiertag ein Gang durch „unser“ Dorf, hübsch.

Nelly“ muss arbeiten, auf nach „Hilden“, unserer alten Heimat, am 2. Feiertag. Leere Autobahn und völlig kontaktlos holen wir einige Umzugskartons. Drin sind viele Schätzchen die auf uns fast 11 Jahre in wechselnden Kellern gewartet haben.

Zu spät, Weihnachten ist vorbei, trotzdem Schnee…..wenn auch nur für kurze Zeit.

Unser Kamin ist undicht, der Dachdecker ist da, ich kann kaum hinschauen bei dem Leiter-Gebastel.

Die Küche geht der Vollendung entgegen, ein paar Teile sowie Regale fehlen noch. Aber so richtig wohnlich ist es noch nicht bei uns. Das Bad ist jetzt dran, neuer Staub kommt mit ziemlicher Sicherheit 😦 .

Ein merkwürdiges und widriges Jahr geht zu Ende, wir haben viel geschafft und sind dankbar dafür.